DAIDEN.IN Book Archive > German 4 > Download PDF by Dipl.-Ing. Holger Menrad, Dr.-Ing. Axel König (auth.): Alkoholkraftstoffe

Download PDF by Dipl.-Ing. Holger Menrad, Dr.-Ing. Axel König (auth.): Alkoholkraftstoffe

By Dipl.-Ing. Holger Menrad, Dr.-Ing. Axel König (auth.)

ISBN-10: 3709186633

ISBN-13: 9783709186633

ISBN-10: 3709186641

ISBN-13: 9783709186640

Show description

Read or Download Alkoholkraftstoffe PDF

Similar german_4 books

Heinrich Martin (auth.)'s Transport- und Lagerlogistik: Planung, Aufbau und Steuerung PDF

BuchhandelstextDer Schwerpunkt des Buches liegt auf der planerischen shipping- und Lagertechnik mit notwendiger Vordimensionierung. Die bearbeiteten Themen der delivery- und Lagerbereiche sind nach funktionellem Aufbau, Vor- und Nachteilen, Einsatzgebieten und planerisch interessierenden Fakten dargestellt.

Download PDF by PD Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann, Dipl.-Phys. Robert Schmitz: Technische Informatik 2: Grundlagen der Computertechnik

Die beiden B? nde Technische Informatik bieten einen verst? ndlichen Einstieg in dieses wichtige Teilgebiet der Informatik. Leser mit unterschiedlichen Vorkenntnissen gewinnen schrittweise einen ? berblick ? ber die ben? tigten elektrotechnischen und elektronischen Grundlagen. Auf dieser foundation werden die Komponenten und Strukturen von heutigen Computersystemen eingef?

Additional resources for Alkoholkraftstoffe

Sample text

Aus diesen 109 t zuckerhaltiger Pflanzen werden weniger als 108 t Zucker pro Jahr gewonnen, die Trockensubstanz des verbleibenden Restes besteht in erster Linie aus Cellulose. Auch die Produktion der verschiedenen starkehaltigen Pflanzen summiert sich nur zu weniger als 1%der Gesamtbiomasse. Auch hier besteht der bei der Nutzung verbleibende Rest, immerhin ca. 109 t pro Jahr, iiberwiegend aus Cellulose. 1. Pjlanzliche Rohstoffe fur die Ethanol-Erzeugung Zuckerhaltig Starkehaltig Cellulosehaltig Zuckerrohr Zuckerriibe Zuckerhirse Getreide Mais Maniok Kartoffeln Holz Waldrestholz schnellwachsende Baume oder Straucher Einjahrespflanzen Hanf Kenaf Landwirtschaftliche Riickstande Bagasse Stroh Striinke, Hiilsen, Schalen Kommunale Abfalle Altpapier Holzreste Dieser Mengenvergleich der verschiedenen Biomassenarten zeigt deutlich, daB fiir eine Nutzung zur Herstellung von Alternativkraftstoffen insbesondere cellulo3 Menrad/Konig, Alkoholkraftstoffe 5.

Der verbleibende, klare Saft wird dann weiterverarbeitet. In Produktionsanlagen, die nur fiir die Erzeugung von Ethanol errichtet werden und nicht fiir eine Koppelproduktion Zucker/Alkohol, kann auf die Saftreinigung im Prinzip verzichtet werden. Erforderlich ist jedoch injedem Fall eine Saftpasteurisierung, urn Fremdkeime, die die Verglirung behindern wiirden, zu limitieren. Die zu verglirende Zuckerlosung wird in den Glirbehlilter, im einfachsten Fall einem offenen Behlilter mit AuBenkiihlung durch Wasserberieselung, gepumpt und mit Hefe versetzt.

Cellulose wird bei Raumtemperatur von Fluorwasserstoff angegriffen, wobei sich ein konzentrationsabhiingiges Gleichgewicht aus oligomeren Cellulosebruchstiicken und Glucosylfluorid bildet. Der Fluorwasserstoff kann durch Ausdampfen oder Desorption groBtenteils aus dem Substrat entfernt werden. Das Glucosylfluorid wird durch Zugabe geringer Wassermengen hydrolysiert, wobei die gebildete Glucose zu Oligomeren polymerisiert. In einer konventionellen Nachhydrolyse konnen die Oligomere zu vergarbaren Zuckern abgebaut werden.

Download PDF sample

Alkoholkraftstoffe by Dipl.-Ing. Holger Menrad, Dr.-Ing. Axel König (auth.)


by John
4.1

Rated 4.16 of 5 – based on 22 votes