DAIDEN.IN Book Archive > German 8 > Angst: Leitsymptom psychiatrischer Erkrankungen - download pdf or read online

Angst: Leitsymptom psychiatrischer Erkrankungen - download pdf or read online

By F. Strian (auth.), Professor Dr. med. Hanns Hippius, Professor Dr. med. Manfred Ackenheil, Professor Dr. rer. nat. Rolf R. Engel (eds.)

ISBN-10: 3540182284

ISBN-13: 9783540182283

ISBN-10: 3642933696

ISBN-13: 9783642933691

Angst ist ein natürlicher Bestandteil unseres Lebens und dient in dieser Funktion als Schutz, um entwicklungsgeschichtlich das Überleben der artwork zu gewährleisten. Von dieser natürlichen Angst muß eine pathologische Angst, die im Rahmen psychiatrischer Erkrankungen auftritt, bzw. auch als Eigenerkrankung vorkommen kann, unterschieden werden. Übergänge von der normalen zur pathologischen Angst sind fließend. Das Buch behandelt verschiedene Aspekte der Angst, wobei im Vordergrund die Beziehung der Angst zu anderen psychiatrischen Erkrankungen steht. Theoretische biologische Grundlagen, Psychopathologie und Therapie der Angst als Symptom werden von Spezialisten aus verschiedenen Fachrichtungen beschrieben. Die Zuordnung der Angst zu anderen psychiatrischen Krankheitsbildern wird besonders hervorgehoben, bzw. von den spezifischen Angstkrankheiten abgegrenzt.

Show description

Read or Download Angst: Leitsymptom psychiatrischer Erkrankungen PDF

Similar german_8 books

Download e-book for kindle: Fachübergreifende Aspekte der Hämostaseologie V: 7. by A. Bierhaus, P. P. Nawroth (auth.), Professor Dr. med. Eike

Das 7. Heidelberger Symposium über Hämostaseologie in der Anästhesiologie hatte als zentrales Thema die disseminierte Gerinnungsaktivierung, wie sie bei Sepsis im Rahmen der Verbrauchskoagulopathie immer noch ein wichtiges klinisches challenge ist. Die disseminierte Gerinnungsaktivierung stellt sich immer wieder mit zwei Gesichtern dar: Zum einen ist sie ein Paradepferd der wissenschaftlichen Hämostaseologie, das Modell, an dem die Gerinnung erforscht wird, zum anderen ist sie immer wieder für Enttäuschungen und Überraschungen intestine, denn kaum meint guy, ein Molekül und seine Wirkung verstanden zu haben, so lehrt die klinische Erfahrung, dass dies nicht so einfach ist, wie guy ursprünglich dachte.

Aufbau und Aufgaben des Institut National d’Hygiène, Paris, - download pdf or read online

Aufbau Und Aufgaben Des Institut nationwide D'Hygiene, Paris, Im Dienst Der Medizinischen Forschung (1964) (Arbeitsgemeinschaft Fur Forschung Des Landes Nordrhein-Westf) (German) [ Aufbau Und Aufgaben Des Institut nationwide D'Hygiene, Paris, Im Dienst Der Medizinischen Forschung (1964) (Arbeitsgemeinschaft Fur Forschung Des Landes Nordrhein-Westf) (German) by way of Bugnard, Louis ( writer ) Paperback Jan- 1964 ] Paperback Jan- 01- 1964

Extra resources for Angst: Leitsymptom psychiatrischer Erkrankungen

Sample text

Damit scheint die Muskarinrezeptordichte auf beiden Blutzellen ein spezifisches, individuelles Charakteristikum der untersuchten Probanden zu sein. Uber eine mogliche Beziehung der Muskarinrezeptorendichte auf menschlichen Erythrozyten und Lymphozyten zu pramorbiden Personlichkeitsmerkmalen Depressiver Uns hat naturlich im wesentlichen die Frage interessiert, inwieweit sich ein Bezug herstellen laBt zwischen den Muskarinrezeptoren auf den beiden Blutzelltypen und der Hypothese einer cholinergen Oberempfindlichkeit als einer pramorbiden "Trait"-Variablen affektiver Erkrankungen.

Die Symptome sind in der gleichen Reihenfolge wie in Abb. 5 angegeben stellt die mittleren Symptommuster der von Margraf et a1. (1987) registrierten 175 natiirlich auftretenden Panikanfalle und von 4 Laktatstudien gegeniiber. Weiterhin ist in diesem Zusammenhang von Interesse, daB Patienten in der Studie von Margraf et a1. (1987) eine deutliche Tendenz zur retrospektiven Verzerrung bei der Beschreibung von Panikanfallen zeigten. Abb. 6 zeigt die Haufigkeit, mit der 14 Paniksymptome bei den simultan registrierten 175 Panikanfallen und bei retrospektiver Erhebung berichtet wurden.

Wir bemiihen uns z. , fur das ZNS relevante, aber peripher am Patienten erfaBbare, biochemische Marker zu evaluieren, urn dann mit ihrer Hilfe in Verlaufsuntersuchungen an depressiven Patienten zu iiberpriifen, inwieweit sich die Hypothese einer cholinergen-noradrenergen Imbalance bei affektiven Erkrankungen bestatigen laBt (Miiller 1987). Die Evaluierung peripherer Blutzellen als Modellsysteme zur Bestimmung einer cholinergen Rezeptoriiberempfindlichkeit bei affektiven Erkrankungen Auf der Suche nach dem biochemischen Mechanismus der durch verschiedene funktionelle Untersuchungen belegten Uberempfindlichkeit im zentralen cholinergen System depressiver Patienten hat man in den letzten Jahren verschiedene, allerdings indirekte Hinweise darauf gefunden, daB diesem Phanomen eine direkte Uberempfindlichkeit zentraler muskarinartiger Azetylcholinrezeptoren (m-Cholinozeptoren) zugrundeliegt (Sitaram et al.

Download PDF sample

Angst: Leitsymptom psychiatrischer Erkrankungen by F. Strian (auth.), Professor Dr. med. Hanns Hippius, Professor Dr. med. Manfred Ackenheil, Professor Dr. rer. nat. Rolf R. Engel (eds.)


by Joseph
4.0

Rated 4.03 of 5 – based on 21 votes